Arnold Ruster in Stichwahl in Ramsen am 16. Juni

Ich sage von Herzen Dankeschön! 41,4 Prozent der Wählerinnen und Wähler in Ramsen haben sich für mich ausgesprochen. Dies ist ein eindeutiger Arbeitsauftrag, weiter gemeinsam mit Ihnen die großen und kleinen Herausforderungen anzugehen. Gemeinsam bringen wir Ramsen voran! Herzlichst, Ihr Arnold Ruster

Ihr Bürgermeister für Ramsen

Der 16. Juni 2019 ist für Ramsen ein sehr wichtiger Tag: Sie stellen die Weichen, wer die nächsten fünf Jahre die Aufgaben unserer Gemeinde an verantwortlicher Stelle anpacken und meistern soll.
  • Wollen Sie einen Bürgermeister, der alle Voraussetzungen erfüllt, und motiviert ist, um Ramsen voran zu bringen? Einen Bürgermeister, der mit den Menschen spricht, der informiert und Entscheidungen transparent gestaltet? Dann wählen Sie Arnold Ruster.
  • Wollen Sie einen Bürgermeister, der mit Kompetenz die Zukunft von Ramsen als Ganzes sichert, Bewährtes erhält aber auch neue Wege einschlägt, um notwendige Infrastruktur zu schaffen, Handel und Gewerbe zu stärken, den Ortskern zu beleben und weiteren Zuzug von Familien zu ermöglichen? Dann wählen Sie Arnold Ruster.
  • Wollen Sie einen Bürgermeister, der geradlinig ist, realistische Ziele setzt und Lösungen anbietet? Dann wählen Sie Arnold Ruster.
  • Wollen Sie einen Bürgermeister, der Integrationsfähigkeit mit sich bringt und unabhängig über die Parteigrenzen hinweg mit allen Gruppierungen zusammenarbeitet? Wollen Sie einen Bürgermeister, dem es ausschließlich um Lösungen für Ramsen geht, statt um Profilierung oder Rechthaberei? Dann wählen Sie Arnold Ruster.
  • Wollen Sie einen Bürgermeister, der mit Bürgernähe dafür sorgt, dass Ramsen eine Gemeinde wird, in der sich alle Generationen gleichermaßen wohlfühlen? Dann wählen Sie Arnold Ruster.
Die FWG sieht mit Arnold Ruster als Bürgermeister einer positiven Zukunft von Ramsen entgegen – nutzen wir jetzt die Chance! Wir bitten Sie: Gehen Sie am Sonntag, den 16. Juni 2019 zur Bürgermeister-Stichwahl und wählen Arnold Ruster. Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigungskarte verlegt haben, kein Problem – die Vorlage Ihres Personalausweises genügt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.